SchreibMeister Serie »Kalligraf« – der besondere Füller

Der Kalligraf


 

Die Vorgeschichte

Immer wieder wurde ein Füller nachgefragt, der extrem schlicht im Design ist, hochwertige Materialien hat und eine große Bandbreite an Schreibfedern und Federstärken bietet. Mit dem „Anbieter meines Vertrauens“ habe ich diesen Wunsch besprochen  und er hat tatsächlich einen Füllerbausatz auf den Weg gebracht, der all diese Kriterien erfüllt. Und ich durfte sogar im Design noch ein klein wenig mitwirken. Und jetzt haben wir diesen Füller als Modell aufgenommen. Er ist Schreib-Füller und Kalligraphie-Füller zugleich.

 

Was ist eigentlich Kalligraphie?

Der Begriff „Kalligraphie“ kommt (wie so viele Begriffe) aus dem Griechischen und bezeichnet die Kunst des „schönen Schreibens“. Nicht zu verwechseln mit „Typographie“ – das ist die Gestaltung von Druckerzeugnissen mit (früher beweglichen) Buchstaben. Aber auch die Zurichtung und perfekte Verwendung von Buchstaben-Sonderformen sind Disziplinen der Typographie (als gelernter Schriftsetzer wie ich weiss man so was....). Kalligraphie ist also die Kunst des schönen, kunstvollen Schreibens. Betrachtet man alte Schriften (vor allem die wunderbar verzierten und verfassten religiösen Werke) wird einem das Wesen der Kalligraphie schnell deutlich. Heute ist es eher eine Kunstform oder/und der Ausdruck der eigenen Persönlichkeit mittels des Schriftbildes.

 

Wie und wo lernt man Kalligraphie?

Es gibt VHS-Kurse (wenn nicht grad ein blöder Virus durch die Welt tobt) und Schreibkurse bei Schreibkünstlern. Oder man beginnt mit dem „Studium an der Youtube-Akademie“. Youtube ist voll von (zum Teil sehr guten) Anleitungen zu diesem Thema.

 

 

Warum spezielle Kalligraphie-Federn?

In der Schreibkunst der Kalligraphie bestehen Buchstaben aus dünnen und breiteren Elementen, die fließend ineinander übergehen. Um das zu erreichen, hat man zwei Möglichkeiten: man drückt mit der Füllerspitze so fest auf, dass sie diese verbreitert und so unterschiedliche Strichstärken zuläßt. Oder man führt eine speziell angeschliffene Feder kunstvoll über die Schreiboberfläche und erreicht durch die Haltung und die Führung die Strichstärkenunterschiede. Beide Vorgehensweisen sind legitim – ich habe mich für die Umsetzung mit de angeschliffenen Federn entschieden. Ermöglicht in meinen Augen ein breiteres Spektrum bedingt durch die Auswahl an verschiedenen Federn.

 

Der SchreibMeister® »Kalligraf«

 

Es gibt für sehr wenig Geld Einsteiger-Sets, mit denen man in das Thema einsteigen kann. Mich hat – offen gesagt – keines der Sets begeistert. Zu einfache Federn, zu simple Konstruktionen ... zu wenig Spass. Meine Idee war, einen Füller zu schaffen, mit dem ich sowohl ganz „normal“ schreiben wie auch feine Kalligraphie realisieren kann. Das Geheimnis liegt dabei nicht nur in der Ausgewogenheit des Schreibgerätes, sondern auch ganz klar in der Qualität der Federn. SchreibMeister® verwendet die edlen Feder des Herstellers Bock® und Schmidt® für die Füller. Spezielle für die Kalligraphie-Varianten kommen Bock®-Federn in den verschiedenen Strichbreiten zum Einsatz. Wir bieten auch ein komplettes Set an – das Wechseln der Federn wird durch einfaches ab- und aufschrauben des gesamten Tintensystems inklusive Griffstück ermöglich. 

 

Die „Daten“ des SchreibMeister® »Kalligrafs«

Hardware-Basis: Chrom

Bestandteile: Kappe mit einer Viertelumdrehung auf-/abschraubbar und Stiftkörper

Holz: nach Kundenwunsch bzw. Angebot im Shop

Kalligraphie-Federn von Bock: in den Strichstärken 1.1; 1.5; 1.9; Schulterbreite 8 – 8,4 mm; (sichtbare) Schreibfederlänge: 19,6 mm

Schreibfedern von Bock: Edelstahlfeder mit Iridiumspitze in den Stärken EF, F, M, B

Schreibfedern von Bock: Edelstahlfeder Bi-Color mit Iridiumspitze in den Stärken EF, F, M, B

jeweils: Schulterbreite 8 – 8,4 mm; (sichtbare) Schreibfederlänge: 19,6 mm

 

Alternativ mit Schreibfedern von Schmidt® (keine Bock-Federn in diesem Füller möglich).

Schreibfedern von Schmidt®: F, M, B in Edelstahl oder Edelstahl Bi-Color

jeweils: Schulterbreite 7 mm; (sichtbare) Schreibfederlänge: 16,5 mm

 

So läßt sich dieser Füller auf Ihren Schreibstil ganz individuell anpassen.  

 




links: Schmidt-Schreibfedern Edelstahl poliert; rechts: Feder Edelstahl bicolor in F, M und B

Hervorragende Schreibfeder in verschiedenen Stärken und Qualitäten stehen zur Auswahl.

Edelmetall in seidenmatt sieht nicht nur hervorragend aus, es ist auch sehr langlebig.

Fein gearbeitete „Sichtlöcher“ zur Überprüfung des Tintenstandes.

Der Aufziehmechanismus ist in einer „Knarre“ gelagert, so dass man ih nicht überdrehen kann.


Der »Excalibur« – schlicht, edel und extrem hochwertig. Der Name ist Programm.

Die schlanke und leicht konvexe Form erinnert an die unendlich teuren Klassiker.

Der »Excalibur« Kolbenfüller ist eine Zierde für jeden Schreibtisch.

Die breite Holzauswahl bei SchreibMeister machen den »Excalibur“ zu Ihrem ganz persönlichen „Meisterfüller“.


Alle verfügbaren »Excalibur« Kolbenfüller im SchreibMeister Shop

Individualbestellung »Excalibur«

Mit dem Formular können Sie sich ihren ganz persönlichen »Excalibur« zusammenstellen. Sollten Sie Fragen haben oder einen anderen Holzwunsch haben, rufen Sie uns einfach an. Wir besprechen Machbarkeiten oder besorgen das gewünschte Holz wenn möglich.

Wir erstellen den Füller, senden Ihnen die Bilder zur Abnahme zu. Danach erhalten Sie die Rechnung, nach Zahlungseingang wird Ihr Füller umgehend an Sie verschickt.