Handgedrechselte Schreibgeräte Serie »Alube«


»Alube« Flieder XG, Gold

Art: Drehkugelschreiber

Mine: Kugelschreiber Steckmine

Holz: Flieder gegen die Maserung gedrechselt

Hardware: Gold

Oberfläche: Cyanacrylat

Länge: ca. 13,5 cm

 

»Alube« ist ein gut ausgewogener Drehkugelschreiber. Das schöne Mittelstück wirkt gediegener und elegant. Durch seinen Drehmechanismus ist er sofort Einsatzfähig. Als Mine dient eine klassische Kugelschreiber Steckmine. 

Es gibt „Holzmomente“, die man nicht so schnell vergisst. Ein Anruf bei SchreibMeister von einer Münchner Hausverwaltung ließ uns wissen, dass ein über 100 Jahre alter Flieder gefällt werden muss. Der modernen Technik der Gasversorgung fiel der unfassbar mächtige Baum zum Opfer. Ich war nicht der einzige, dessen Augen etwas feucht waren – der Anblick des stattlichen Gewächses, das nun gefällt im Vorgarten lag, ließ auch den hartgesottenen Gärtner eine Träne verlieren ...

Für diesen „Alube« haben wir also dieses Holz verwendet. Da bereits die kleineren Seitenäste so stark waren, dass man auch quer geschnittene Rohlinge daraus gewinnen konnte, haben wir diesen Stift gegen die Maserung gedrechselt. Über 100 Jahre Münchner G´schichten in Holz kamen nach und nach zum Vorschein. Die wundervolle Maserung, die zarten Linien und Formgebungen dieses Holzes sind eine Klasse für sich. Das Spiel der Farben, die sich von Karamellbeige bis Hellbraun erstrecken ist immer wieder eine Augenweide. Und die Risse und Einschlüsse, die die Dekaden im Holz hinterlassen haben – die haben wir natürlich beibehalten. Wer weiss schon, welches geschichtliches Ereignis sich hinter dem einen Riss oder der anderen Verwachsung verbirgt?

»Alube« Flieder XG, Gold

45,00 €

  • leider ausverkauft

»Alube« Thuja (Lebensbaum), Chrom

Art: Drehkugelschreiber

Mine: Kugelschreiber Steckmine

Holz: Thujenholz, Kernbereich

Hardware: Chrom

Oberfläche: Cyanacrylat

Länge: ca. 13,5 cm

 

»Alube« ist ein gut ausgewogener Drehkugelschreiber. Das schöne Mittelstück wirkt gediegener und elegant. Durch seinen Drehmechanismus ist er sofort Einsatzfähig. Als Mine dient eine klassische Kugelschreiber Steckmine. 

Für diesen „Alube« haben wir das Holz einer Thujie verarbeitet. Der botanische Name „Thuja“ wird bei uns eher verwendet als die Bezeichnung „Lebensbaum“. Thuja geht zurück auf das griechische „thýein“ (lateinisch tus/thus = Weihrauch), was „ein Rauchopfer darbringen“ bedeutet. Das weist schon darauf hin, dass diese Pflanze Mittelpunkt vielseitigen Hokus-Pokus war (und ist).

Die Thuja wurde recht schnell auch in das europäische Brauchtum integriert. Zu Allerheiligen findet die Pflanze als Wächter des Totenreichs auf Friedhöfen rege Anwendung, am Palmsonntag ist sie Teil des „Palmbuschens“. Die giftige Pflanze fand in Frauenklöstern eine weniger erfreuliche Anwendung – es ist ratsam, sie als Räucherpflanze während der Schwangerschaft zu meiden. In Maßen verräuchert kann sie Schnupfen lindern, zu stark eingesetzt kann sie aber auch die Schleimhäute reizen. 

Wir finden – bei aller Liebe zum Brauchtum – das Holz sieht fantastisch aus. Der sehr gefällige cremefarbene Grundton mit den zarten Verwirbelungen und Zeichnungen macht dieses Holz interessant. Man kann es lange betrachten und findet immer wieder etwas Neues. Bei diesem Stift habe ich das dunkle Kernholz verwendet, daher ist das Holz eher kräftig durchgefärbt. Die Maserung geht von der Spitze bis zur Kappe durch.

»Alube« Thuja (Lebensbaum), Chrom

45,00 €

  • Genau dieses abgebildete Produkt ist einmal verfügbar
  • 2 - 4 Tage Lieferzeit1